Moving Krippenspielers

“So jagt ein rasanter Reigen grandioser Weihnachtslieder zitatenreich quer durch die Jazzgeschichte.” Sven Thielmann WAZ


So haben Sie die bekannten Weihnachtslieder bestimmt noch nie gehört. Mal werden selten gehörte Weihnachtslieder aus dem Allgäu oder aus Irland in ihrer schlichten Schönheit vorgestellt, mal ein alter Weihnachtshit mit einem punkigen Beat dargeboten.… Manchmal taucht dabei ein heimeliger Dreigesang auf, der an eine Allgäuer Weihnachtsstube mit warmem Holzofen erinnert oder es grooven zwei Tubas mit komplementären Schlagzeug-Beats und schaukeln sich zu echten Großstadt-Riffs hoch.
Beflügelt von Schalk und meisterhaftem Handwerk wird, aufbauend auf der Tradition, eine neue Weihnachtsgeschichte geschrieben. Sechs herausragende MusikerIinnen inszenieren dabei auch ein Krippenspiel, das seinesgleichen sucht: Rund dreißig Instrumente, Weihnachtslieder, weihnachtliche Kostüme, eine Weihnachtsgeschichte, die viel Platz für Kreativität und Interaktion auf der Bühne lässt, Gesang und ein paar Volkstänze - das sind die Zutaten für dieses zeitlose Krippenspiel. Volksgut trifft Jazz trifft Balkan trifft Calipso trifft Funk trifft Punk trifft Reggae trifft Disco-Beat trifft Avantgarde trifft Boogie trifft Gospel trifft Dreigesang trifft Bach trifft Hörspiel. Vieles ist dabei nicht vorhersehbar. Weder für die Konzertbesucher noch für die Ausführenden.

Ihr Album-“Moving Krippenspielers-Vol.1” ist im November ´19 erschienen, das nächste Album ist schon in Arbeit.


“So jagte ein rasanter Reigen grandios inszenierter Weihnachtslieder zitatenreich quer durch die Jazzgeschichte.” WAZ Oberhausen/Sven Thielmann ->pdf


“Mit kurzen Dialogen, Kostümen und spontanen Aktionen entwickeln sich die Arrangements von Schriefl allmählich zum Gesamtkunstwerk, das man live am besten erleben kann” Allgäuer Zeitung/Harald Holstein ->pdf


“Was acht Jazzern, die weder musikalisch noch inhaltlich irgendwelche Grenzen kennen, alles einfällt, wenn sie den Ansatz “Die Kirche muss sich modernisieren” verfolgen, grenzt an Wahnsinn nach Noten.” Bettina Schack NRZ … mehr


“Jazzfans lachen Tränen über Krippen-Comedy” wr.de/Sven Thielmann -> pdf


Musiker:
Matthias Schriefl (DE, brass instruments, bariton sax, alphorn, vocals)
Johannes Bär (AUS, brass instruments, clarinet, alphorn, vocals)
Michl Engl (IT, tuba, tenorhorn, alphorn, vocals)
Claudia Schwab (IE, violin, flugelhorn, accordeon, flute, vocals)
Simon Rummel (DE, viola, keys, melodica, vocals)

Special Guest:
Kalle Mathiesen (DK, drums, E-Bass, vocals)



LIVE-VIDEOS:

MUSIC-VIDEOS: