Aaapuz

Überall hört man schlimme Nachrichten: Google und die NSA sammeln alle unsere Daten, Erdplatten verschieben sich, Politiker sind korrupt, die Deutsche Frauenfußballnationalmannschaft nutzt ihre Chancen nach Standardsituationen viel zu wenig, Saudi Arabiens Truppen brauchen dringend neue Waffen, und auch auf Facebook werden häufig blöde Kommentare geschrieben. … In so einer Zeit freut man sich, dass es endlich eine Band gibt, die alle Wunden unserer Zeit heilen kann.

Die Antwort (AAAPUZ) deckt mit gradlinigen Grooves auf, was bisher verschleiert wurde, bietet polyrhythmische Konzepte, wo andere monoton schweigen, stiftet Harmonie, wo Hass regiert, besteigt mit Pioniertonleitern den Gipfel, den andere nicht zu nehmen wissen, und spannt mit mutigen Intervallen Brücken über tiefe Gräben. Sie schrecken vor unbequemen Taktarten nicht zurück, und verzerren Muskeln und Töne, damit die Wahrheit unverfälscht ans Licht kommt! Andere kratzen an der Oberfläche, wir kratzen am Posaunentrichter des Lichts, um die Welt zu verbessern und aus allen Konzertbesuchern glückliche, strahlende Menschen zu machen! Alle harmonischen, tontechnischen und satztechnischen Gesetze werden außer Kraft gesetzt und die Fantasie in Betrieb genommen. Die Musik riecht nach den Allgäuer Alpen und Berlin Kreuzberg und einer Freisinger Kneipe. Es sind drei bayrische Punks, die verstehen, was Jazzfans und Jazzfanninnen wirklich wollen.
Diese Band verwandelt jeden Jazzclub in eine tonale Saunalandschaft mit einem rhythmischen Champagner-Pool. Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Jazz und Jazzkonzerte gedacht haben. Erleben Sie Töne ohne Grenzen, lassen Sie sich massieren von einer Strom-Gitarre und einem Haufen Blech. Genießen Sie den Arnold Schwarzenegger der Gitarre, den König Ludwig der Trompete und die Angela Merkel der Jazz-Posaune.


Musiker:
Gerhard Gschlößl, trb, sous / Norbert Bürger, g/ Matthias Schriefl, trp, flgh, tuba